Fossile Brennstoffe im Überblick

Als Fossile Energie werden die Brennstoffe bezeichnet, welche aus fossilen Brennstoffen gewonnen werden können. Dazu gehören Braunkohlevorkommen, Steinkohlevorräte, Torf, Erdgase und Erdöle.

Diese in vor Jahrmillionen aus Abbauprodukten toter Pflanzen entstand. Die Basis ist der Kohlenstoffkreislauf, wodurch die gespeicherte Energie noch Jahrtausende später genutzt werden können. Noch im Jahr 2005 wurde der Energiebedarf weltweit durch 81 % von fossilen Energien gedeckt. Die Fossile Energie ist im Gegensatz zu neueren organischen Abfällen Jahrmillionen alt. Heute Holzreste und andere organische Überreste werden daher auch als Biomasse bezeichnet.

Fossile Brennstoffe haben organische Kohlenstoff-Verbindungen als Basis. Dadurch sind sie mitverantwortlich für die Erderwärmung, da während ihrer Verbrennung Wärme und Kohlenstoffdioxid freigesetzt werden. Als Fossile Energie wird also die Energie bezeichnet, die von Energieträgern gewonnen wird, die innerhalb langer Zeit in eine konzentrierte Form überführt wurden und sich dadurch heute nutzen lassen.

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*