Was ist Braunkohle

Braunkohle ist ein fossiler Energieträger, aus welchem durch Verschwelen oder Vergasen wertvolle Bestandteile gewonnen werden können. Diese können zu Öl oder Benzin weiterverarbeitet werden. Bei diesem Prozess bleibt der Schwelkoks übrig, welcher als wertvoller Brennstoff gilt. Braunkohle haut eine bräunlich-schwarze Farbe und ist ein zumeist lockeres Sedimentgestein. Nach ihrem äußeren Erscheinungsbild wird die sie Glanzbraunkohle, Mattbraunkohle, Weichbraunkohle und Hartbraunkohle unterschieden. Erst wenn die Kohle aschefrei und frei von Wasser ist, wird von Braunkohle gesprochen. Der Kohlenstoffgehalt muss zwischen 58 und 73 % liegen. Der Sauerstoffgehalt muss bei der Braunkohle zwischen 21 und 36 % liegen, der Wasseranteil bei 4,5 bis hin zu 8,5 %. Hinzu kommen ein Schwefelgehalt von bis zu 3 % und diverse Spurenelemente.

Wie entsteht Braunkohle

Wie wird Braunkohle Gewonnen

Braunkohle - Quelle Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*