Die Nutzung von Braunkohle

Braunkohle kennen wir überwiegend für die in unseren Regionen betriebenen Kraftwerke zur Gewinnung von Energie.

In Deutschland zählt die Gewinnung von Braunkohl  zu den wichtigsten Energielieferanten und ein Großteil unserer Energie wird über die Braunkohle abgedeckt. Ein wichtiger Bestandteil also für unsere Stromgewinnung. Entstanden ist die Braunkohle ursprünglich in der Kreidezeit vor ca. 20 bis 40 Millionen Jahren und befindet sich relativ nah an der Oberfläche dieser Erde. Deshalb können in so genannten Braunkohlewerken auch ziemlich einfach diese Ressourcen abgebaut und verkauft werden. Braunkohle ist aber nicht nur für die Verbrennung in den Kraftwerken zur Stromerzeugung gedacht, sondern kann auch noch weitergehend verarbeitet werden. Beispielsweise können wir die Braunkohle in Schuhcreme wiederfinden oder für Veredelungen weitergegeben werden. Außerdem kann durch Braunkohle auch das poröse Koks hergestellt werden, welches als Brennstoff und Reduktionsmittel für die Herstellung von Stahl,- und Eisenprodukte benötigt.